Der Welt droht ein neuer Währungskrieg. Wie man mit binären Optionen profitieren kann

Binäre Optionen erfreuen sich seit 2008 zunehmender Beliebtheit. Das stark vereinfachte exotische Optionsgeschäft kommt vor allem bei stark volatilen Kursschwankungen zum Einsatz. Grundlage der Option ist ein zugrundeliegendes fiktives Kursszenario für die sich der Trader entscheiden muss. Innerhalb eines festen Zeitraumes der von 10 Sekunden bis zu 10 Monaten andauern kann investiert man auf steigende oder fallende Kurse. Renditen von bis zu 90% sind hier möglich. Hohe Renditen gehen aber auch immer mit hohen Risiken einher. Diese sollte man unbedingt im Handel beachten.

Grundlage für die Kursentwicklung können Aktien, Rohstoffe, Indices oder Währungen sein. Aktuell erfährt zum Beispiel der Schweizer Franken durch die Loskoppelung vom Euro ein 10 Jahres hoch. In Russland führt der Ukraine-Konflikt zur täglichen Berg- und Talfahrt des Rubels. Der Dax erfährt dieses Tages ein Allzeithoch. Gold war nie so teuer wie momentan. All dies sind Szenarien auf die man mittels binärer Optionen spekulieren kann.

Es droht ein neuer Währungskrieg

Es droht ein neuer Währungskrieg. Mit binären Optionen kann man davon profitieren.

Als Trader könnte man nun auf das weitere steigen oder fallen der Kurse setzen. Binäre Optionen Broker mit eigenen Handelsplattformen, bieten hier Möglichkeiten des Handels. Webbasierte Handelsplattformen mit sehr stark vereinfachten Interfaces machen es Händlern sehr einfach binäre Optionen zu traden. Man sucht sich einen Basiswert z.B die Apple Aktie und bekommt promt den  Realtime Chart angezeigt. Nun wähl man den einzusetzenden Betrag von 1 EUR bis zu 1000 EUR und wählt mittels zweier Pfeile ob man auf das Steigen oder Fallen des Kurses spekulieren möchte. Als letztes wählt man die Laufzeit und bestätigt den Trade. Schon hat man einen Trade platziert. Ein Download einer speziellen Software ist nicht notwendig. In Europa gibt es ca. 100 Broker die den digitalen Handel, wie er auch genannt wird, anbieten. Einen Vergleich über die einzelnen Konditionen und Möglichkeiten bietet www.binaereoptionen24.info – Binäre Optionen Broker Vergleich.

Achten sollte man vor allem bei der Brokerwahl auf die Komplettpaket des Brokers. Auf keinen Fall sollte man sich von Bonusangeboten blenden lassen. Ein Handelskonto ist bereits ab 50 EURO möglich. Eine Kontoeröffnung dauert mitunter keine 2 Minuten. Binäre Optionen eignen sich vor allem bei dem Ausnutzen kurzfristiger Kursschwankungen, bei der Durchsetzung subjektiver Kursmeinungen und zur Absicherung in Form der Eröffnung von Gegenpositionen (hedging). Auch wenn Binäre Optionen auf den ersten Blick sehr einfach erscheinen, sei an diese Stelle noch einmal vor dem Verlustrisiko gewarnt. Trotz des hohen Risikos bieten binäre Optionen aufgrund Ihrer Skalierbarkeit wesentliche Vorteile. Im High Yield Bereich sind Renditen bis zu 500% möglich. Die Durchschnittlich Rendite bei binären Optionen liegt bei ca. 80%. Mindesttrades sind bereits ab 1 EUR möglich. Ein weitere Vorteil sind die nicht vorhandenen Aufschläge oder Spreads bei den einzelnen Trades, wie Sie sonst im klassischen Aktienhandel zum Beispiel veranschlagt werden. Alle gängigen Broker bieten zudem Apps die den Handel sogar von unterwegs problemlos möglich machen.

Binäre Optionen sind nichts für Anfänger. Man sollte für den Handel schon einige Kapitalmarkterfahrung mitbringen. Einige Broker wie 24option – unser Testsieger – bieten kostenlosen Demokonten für den sicheren und risikofreien Einstieg in den Handel an. Wer etwas mehr über binäre Optionen, den Handel, Strategien und Möglichkeiten erlernen möchte in bei binaereoptionen24.info genau richtig.

Illustration: boersenblog.biz

Kristian Kretschmann

beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit Wirtschaft und wurde schnell Fan von Aktien, Aktienfonds und sonstigen Alternativen zum Sparbuch. Auf www.boersenblog.biz veröffentlicht er seine Gedanken zu interessanten Unternehmen, deren Aktien, sowie wirtschaftlichen Zusammenhängen. Das alles aber immer subjektiv und daher gilt: Alle Inhalte dienen nur zur Unterhaltung und stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzmarktinstrumenten dar. Gemäß §34b WpHG weise ich darauf hin, dass der Autor dieses Blogs Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen hält oder halten könnte und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Erklärung von in diesem Artikel gebrauchter Börsenbegriffe.

Das könnte Sie auch interessieren:

BoersenBlog.biz nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close